VR KickerCup mit Stern 2019

Kickertunier

Fünf Mannschaften kickerten beim VR KickerCup wieder am längsten Kicker der Welt. Flo Kerschner moderierte leidenschaftlich die geführten Partien.

Als Titelverteidiger ging die VR Bank Nürnberg engagiert an den Start. Zum ersten Mal beim VR KickerCup dabei waren die Mannschaften der Mercedes-Benz-Niederlassung, die sich Verstärkung bei den Thomas Sabo IceTigers geholt haben sowie die Roth-Bau-Gruppe, die von Anfang an stark aufspielten.

Die Runde komplettierten die Mannschaften des Post SV und die Paragraphen-Kicker von MG&P. Jedes Spiel war heiß umkämpft – Jubel, Schweiß und ein kühles Bier gehörten immer dazu.

Als Sieger des Abends standen nach 10 Spielen die Kickerer der Roth-Gruppe fest. Diese nahmen unter viel Jubel den Pokal aus den Händen von Dirk Helmbrecht und Flo Kerschner entgegen.

Über das erspielte Startgeld in Höhe von 1.650 Euro freute sich die Stadtmission Nürnberg, die den Betrag für das Karl-Heller-Stift in Röthenbach einsetzt.