Post SV Nürnberg e.V. ist Zweitplatzierter bei „Sterne des Sports“ in Silber

Wir gratulieren dem Post SV Nürnberg zum hervorragenden zweiten Platz bei „Sterne des Sports“ in Silber. Mit dem Basketball-Programm erhielt der Post SV Nürnberg in der regionalen Ausscheidung bereits den „Stern des Sports“ in Bronze und war damit für die „Sterne des Sports“ in Silber nominiert.

Im Namen der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken haben der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) und der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) in Bad Gögging die „Sterne des Sports“ in Silber für besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben. Der Post SV Nürnberg e.V. belegte bei dem Wettbewerb den zweiten Platz für sein Programm „Durchstarten mit Basketball“. Mit dem Preis ist eine Prämie in Höhe von 1.500 Euro verbunden.

Das Projekt mache es möglich, dass die Kurse direkt im Anschluss an den Schulunterricht stattfinden. Die Kinder können so uneingeschränkt Spaß am Sport erfahren.

Insgesamt wurden 25 Sportvereine von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken und vom BLSV mit Preisen und Urkunden bedacht. Alexander Büchel, Mitglied des Vorstandes des Genossenschaftsverbands Bayern, übergab gemeinsam mit „Sportminister“ Joachim Herrmann, dem Präsidenten des Bayerischen Landes-Sportverbands Günther Lommer sowie der ehemaligen Weltklasse-Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma die Auszeichnungen an die Einrichtungen.

Den ersten Platz belegte das „Team Bananenflanke“ aus Regensburg. Der Verein hat eine eigene Fußball-Liga für geistig behinderte Jugendliche in Regensburg auf die Beine gestellt. Als Landessieger vertritt er den Freistaat nun im Bundesfinale der „Sterne des Sports“ am 28. Januar 2015 in Berlin.

Die „Sterne des Sports“ sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbunds und der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Seit 2004 würdigen sie Sportvereine für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement. Die Auszeichnungen sind mit einer Geldprämie verbunden und werden auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene verliehen. Der Landessieger qualifiziert sich automatisch für das Finale am 28. Januar 2015 in Berlin. Dort wird auf einer feierlichen Abschlussgala mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck der Bundessieger mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold gekürt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.