Die 5 schönsten Herbstwanderungen in Franken

Herbstwanderungen in Franken

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Wandern kann man natürlich am besten in den Bergen. Und am besten bei schönem Sommerwetter. Ganz klar. Wie schön es zum Wandern bei uns in der Region ist, vergessen allerdings viele. Wenn sich die Bäume dann auch noch in verschiedenen Farben färben, kann man die ein oder andere Aussicht ganz besonders genießen. Wir haben im Redaktionsteam rumgefragt und die schönsten Wege und Routen für Herbstwanderungen in Franken für Sie gesammelt. 

Ninas Tipp zu den schönsten Herbstwanderungen in Franken

Redaktionsteam

Ich habe diese Wanderung zwar nicht als Herbstwanderung sondern in den Sommerferien gemacht – allerdings kann ich diese nur jedem wärmstens empfehlen: Der Höhenwanderweg in Eichstätt.

Herbstwanderungen in Franken

Die Wanderung umfasst rund 12 Kilometer und dauert circa 3,5 Stunden. Man wandert an der einen Seite von Eichstätt hoch zur Willibaldsburg und anschließend den Spiegelpfad entlang. Oben angekommen können Sie bereits den ersten tollen Ausblick über Eichstätt genießen. Danach wandern Sie ein wenig auf dem Berg entlang und im Anschluss wieder runter nach Eichstätt. Hier führt der Weg mitten durch die Stadt – perfekt um dort Mittagessen zu gehen.

Danach geht es gestärkt weiter. Auf der anderen Seite von Eichstätt geht es nun wieder auf den Berg hoch. Und glauben Sie mir, die Anstrengung lohnt sich auf jeden Fall. Dieser Ausblick auf die Willibaldsburg über Eichstätt übertrifft, meiner Meinung nach, nochmal die Aussicht auf der anderen Seite. Hier wandern Sie auch einige Kilometer mit wunderschönem Ausblick zurück zum Parkplatz.

Wanderung durch Eichstätt

Highlight-Wanderung in der fränkischen Schweiz

Mein Tipp fürs Osternest

Eine meiner absoluten Lieblingstouren in der Fränkischen ist die Rundwanderung von Muggendorf über das Quackenschloss, den Adlerstein, die Versturzhöhle Riesenburg und ein Stück durch das Aufseßtal über Albertshof zurück nach Muggendorf. Auf rund 15 Kilometern geht die Tour entlang herrlicher Aussichtspunkte und durch eine spektakuläre Versturz-Höhle. Mindestens vier Stunden reine Wanderzeit sollten Sie einplanen – und natürlich Zeit um die fantastischen Ausblicke und die herrliche Natur zu genießen und für eine Einkehr oder Brotzeit.

Heikes Tipp - mal etwas anders

Das Redaktionsteam stellt sich vor

Ich dachte mir: Warum nicht mal statt einer normalen Wanderung eine kulinarische Stadtführung unternehmen? So eine Tour verbindet Kultur und Kulinarik und macht auch in der eigenen Stadt Spaß. In Nürnberg gibt es diese Führungen auch für einzelne Stadtteile, zum Beispiel Johannis oder Gostenhof.

Bummeln Sie gemütlich durch die Gassen, entdecken Sie viele interessante Ecken und werden Sie vom Stadtführer auf kleine und große “Hingucker” aufmerksam gemacht. Zwischendurch stärken Sie sich immer wieder mit kleinen Leckerbissen in netten Lokalen und Cafés. Meist werden die Spezialitäten von den Besitzern selbst serviert und mit Geschichten aus ihren Läden garniert. Buchen kann man die kulinarischen Führungen für fast jede Stadt. Besonders viel Spaß macht so eine Wanderung durch die Stadt natürlich zusammen mit Freunden oder der Familie.

Christines Wander-Tipp für den Herbst

Mein perfektes Osternest

In der Nähe vom Brombachsee bei Spalt befindet sich die Massendorfer Schlucht, durch die verschiedenste Wanderrouten führen. Egal für welchen Schwierigkeitsgrad und Ausdauer, hier findet sich sicherlich eine passende Tour für Sie. Auch Kinder haben hier auf jeden Fall ihren Spaß und können sich mal wieder so richtig austoben.

Durch die Schlucht hindurch ragen die Felsen gute 15 Meter in die Höhe – richtig abenteuerlich! Für zwischendurch findet sich beinahe in jedem Dorf eine urige Wirtschaft – mit Ausnahmen von Massendorf selbst.

Verenas Tipp zu den schönsten Herbstwanderungen in Franken

Ganz in der Nähe findet sich ein Schmuckstück der fränkischen Schweiz – und das in doppelter Hinsicht. Der Fünf-Seidla-Steig bietet eine angenehme Rundtour, mit schönen Aussichten auf das Umland. Starten Sie am besten in Weißenohe oder Gräfenberg, hier gibt es gute Zuganbindungen für die An- und Abreise. Unterwegs finden sich fünf Brauereigasthöfe. Genießen Sie fränkische Köstlichkeiten und die verschiedenen Biere. Als Erinnerung können Sie einen der Fünf-Seidla-Steig-Bierkrüge erwerben. (Mit der Stempelkarte für die Gasthöfe ist er außerdem für Sie günstiger.) Sowohl für eine Wanderung, als auch für ausgedehnte Bier-Tasting-Tage macht der Fünf-Seidla-Steig eine gute Figur!

War etwas für Sie dabei? Berichten Sie uns gerne von Ihrer liebsten Herbstwanderung in der Region oder von Ihren Erfahrungen mit unseren Tipps!

Nach Ihrer Wanderung laden wir Sie gerne zu einem Kaffee bei uns ein! Vereinbaren Sie gerne online einen Beratungstermin oder ein Telefongespräch.

Weitere interessante Beiträge

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

VR Teilhaber Blog Team