Rundum sorglos nach der Geburt Ihres Kindes

Geburt

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Die Geburt eines Kindes ist für alle werdenden Eltern ein großes Ereignis. Sie werden plötzlich vor neue Herausforderungen gestellt und tragen von heute auf morgen nicht mehr nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für ihr Neugeborenes. Da zu Beginn besonders der Schutz und das Wohlergehen des Kindes im Vordergrund stehen, ist es umso wichtiger, auch für eine optimale Vorsorge und eine ausreichende Absicherung zu sorgen. Sowohl für das Kind, als auch für sich selbst. 

Mit unserer Checkliste erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Absicherungsmöglichkeiten, um entspannt in die gemeinsame Zeit starten zu können. Außerdem zeigen wir Ihnen, was Sie rund um Konto und Co. sonst noch beachten müssen. 

Von Geburt an gut abgesichert

Schon bevor Ihr Baby auf die Welt kommt, macht es Sinn, sich über eine gute Absicherung Gedanken zu machen. Dazu gehört auch die Überprüfung und Ergänzung Ihrer eigenen Versicherungen und Vorsorgeverträge.

Die Haftpflichtversicherung können Sie beispielsweise zum Familientarif upgraden. Somit ist Ihr Kind gleich gegen die Schäden versichert, die es selbst verursacht.

Spätestens nach der Geburt ist es außerdem notwendig, über eine Berufsunfähigkeitsversicherung für sich nachzudenken. Wenn Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachgehen können und finanzielle Engpässe drohen, ist letztendlich auch Ihr Kind davon betroffen.

Auch die Anpassung Ihres Riestervertrages ist nach der Geburt wichtig, da Sie sich für Ihr Kind eine zusätzliche Förderung von 300 EUR pro Jahr sichern können. Durch Ihre Elternzeit ändert sich außerdem Ihr zu versteuerndes, jährliches Bruttoeinkommen. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Einzahlungen in den Riestervertrag einmal jährlich prüfen zu lassen, damit Ihnen keine Förderungen verloren gehen und Sie nicht mehr einzahlen, als Sie eigentlich müssten.

Was braucht Ihr Kind?

Unfallversicherung

Die meisten Unfälle passieren im Alltag und sind meist nicht vorhersehbar. Da man den Kleinen nur das Beste wünscht und diese gut versorgt wissen möchte, ist es wichtig, über eine Unfallversicherung für das Kind nachzudenken. Denn so ist Ihr Kind im Ernstfall auch bei Unfällen gegen kurz- und langfristige Schäden abgesichert.

Krankenhauszusatz

Viele Eltern fühlen sich wohler, wenn eine zusätzliche Versicherung für das Krankenhaus vorhanden ist. Hier können Sie Möglichkeiten, wie beispielsweise Chefarztbehandlungen, Ein-Bett-Zimmer oder Rooming-In der Eltern absichern. Ihr Kind erhält somit von Geburt an die bestmögliche Behandlung und ist im Zweifelsfall nicht alleine im Krankenhaus.

Konto und Sparen von Geburt an

Gerne sind wir bei Fragen auch persönlich für Sie da. Vereinbaren Sie gerne online einen Beratungstermin oder ein Telefongespräch.

Weitere interessante Beiträge

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

VR Teilhaber Blog Team