Top 5 der beliebtesten Skigebiete der Alpen

Vergleich der beliebtesten Skipisten in den Alpen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Die beliebtesten Skipisten der Deutschen im Vergleich: Der Skiurlaub steht vor der Tür und Sie suchen noch nach der passenden Skipiste? Wir haben uns auf die Suche nach den Top 5 der besten Skigebiete in den Alpen gemacht. Übrigens: Damit Sie bei der Planung an alles denken, haben wir auch eine kurze Checkliste für Ihren Winterurlaub zusammengestellt.

Top 5 Skigebiete in den Alpen

  • Skipiste Nr. 1: Zermatt (Wallis)

    Ein wahres Paradies für alle Alpinski-Fans findet sich am Fuße des legendären Matterhorns. Genießen Sie das atemberaubende Bergpanorama von Zermatt in einem der sonnigsten Skigebiete der Schweiz. Insgesamt 360 km Pisten führen in zwei Ländern - der Schweiz und Italien - über steile Hänge, weiche Hügel und vor allem Tiefschnee ohne Ende. Mit bis zu 3.883 Höhenmetern ist es das höchste Skigebiet der Alpen und damit sehr schneesicher. Dank des Gletschers ist ein Teil der Piste sogar im Sommer nutzbar. Das Gebiet erstreckt sich über insgesamt vier Bereiche: Rothorn, Gornergrat und das Matterhorn Glacier Paradise auf der schweizerischen und Cervinia auf der italienischen Seite. Auf über 220 Kilometern roten Pisten kommen hier besonders fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer voll auf ihre Kosten. Profis und Anfänger können sich auf zahlreiche schwarze und blaue Pisten freuen.

     

    ✓ Pistenkilometer: 360 km

    ✓ Tagespass: 74,- €

  • Skipiste Nr. 2: Kitzbühel (Tirol)

    Die 170 Pistenkilometer der KitzSki gelten nicht umsonst als eines der beliebtesten Reiseziele für Wintersportler. 53 Seilbahnen bringen Sie hier auf über 60 Pisten. Jedes Jahr messen sich in dem Gebiet rund um den weltbekannten Hahnenkamm die besten Skisportler auf der Streif-Abfahrt. Wer diese Piste außerhalb der Renn-Saison befahren möchte, sollte sich aber dank einigen anspruchsvollen, teils vereisten Passagen seines Könnens sicher sein. Erfahrene Hobby-Sportler sollten sich diese Herausforderung dennoch auf keinen Fall entgehen lassen. Eher familienfreundlich sind die Gebiete im Tal. Hier kann man auf sanften Abfahrten zwanglos üben. Das Beste dabei: viele der Skilifte im Tal sind kostenlos. Aber auch abseits der Piste lässt sich die Gegend auf unzähligen Wanderwegen ganz ohne Ski erkunden.

     

    ✓ Pistenkilometer: 170 km

    ✓ Tagespass: 53,- €

  • Skipiste Nr. 3: Les Trois Vallées (Savoie)

    In den drei Tälern der Belleville, Méribel und Courchevel bilden die acht Gebiete des Trois Vallées das größte zusammenhängende Skigebiet Europas. Hier können Sie im Osten Frankreichs auf über 600 Pistenkilometern selbst bei hohen Besucherzahlen ungestört auf weiten Pisten fahren. Die Bergbahnen bringen Sie entspannt von einem Ort zum anderen, das weitläufige und gut durchdachte Liftsystem erledigt den Rest. Von November bis Mai garantieren Ihnen mehrere Gletscher traumhafte Tiefschneehänge. In den Snowparks der Trois Vallées können sich nicht nur Freestyler austoben, hier finden auch regelmäßig spektakuläre Events zum Staunen statt.

     

    ✓ Pistenkilometer: 600 km

    ✓ Tagespass: 60,- €

  • Skipiste Nr. 4: Serfaus–Fiss–Ladis (Tirol)

    Ein unvergessliches Ski-Erlebnis nicht nur für Familien verspricht diese Region im Westen Österreichs. Die Kleinen können in der Skischule Murmlipark erste Erfahrungen auf den Brettern sammeln, während Sie die insgesamt 214 Kilometer markierte Piste genießen. In Fiss und Ladis gibt es dazu noch zwei Kindergärten mit Betreuung für Kinder ab 3 Monaten. Für Ausflüge mit der ganzen Familie finden Sie hier sicher das richtige Ziel. Neben dem abwechslungsreichen Angebot von Actionparks und Fun-Slopes laden vor allem die weitläufigen blauen Abfahrten zum gemeinsamen Carven ein. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich erfahrene Fahrer langweilen. Im Gegenteil, an der Schöngampabfahrt und der Peischlkopfabfahrt können sich Profis untereinander messen und ihr ganzes Können zeigen. Mit der Urgabfahrt finden Sie hier sogar eine Speedstrecke, bei der die eigene Geschwindigkeit auf einem großen Display angezeigt wird.

     

    ✓ Pistenkilometer: 214 km

    ✓ Tagespass: 49,- €

  • Skipiste Nr. 5: Saalbach-Hinterglemm (Salzburger Land)

    Der Skicircus bietet abwechslungsreiche Pisten und eine beeindruckende Bergkulisse rund um das Gebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn. Auf den rund 270 Kilometern lohnt es sich auf jeden Fall, die Kamera dabei zu haben. Knapp die Hälfte davon ist blau markiert, so können auch ungeübte Fahrer den Bereich entspannt umrunden. Besonders Hinterglemm ist für Anfänger zu empfehlen, weil hier einige extra kurze Lifte zum Üben einladen. Ambitionierte Skicracks werden sich vor allem über die Abfahrt am Zwölferkogel freuen, wo 2015 der Ski-Weltcup stattfand. Das steile Gefälle am Osthang ist mit 72 % jedoch nicht für jedermann geeignet. Nach einem anstrengenden Tag gibt es hier außerdem ein breites Angebot an Hütten und Bars über die gesamte Region verteilt. Den legendären Aprés-Ski sollten Sie keinesfalls verpassen!

     

    ✓ Pistenkilometer: 270 km

    ✓ Tagespass: 52,- €

Ultimative Checkliste für Ihren Winterurlaub

Hier die wichtigsten Dinge, die Sie für Ihren Urlaub brauchen:

☑ Gültige Auslandskrankenversicherung
☑ Reiseunterlagen (Buchungsbestätigung)
☑ Bequeme Kleidung nach dem Skifahren
☑ Ski-/Snowboardausrüstung, Helm
☑ Reisepass/ Personalausweis
☑ Auto winterfit machen
☑ Erste-Hilfe-Set
☑ Kamera/GoPro
☑ Gute Laune
☑ Skipass

Überblick der beliebtesten Skigebiete

Unsere Empfehlung für ein entspanntes
& sicheres Skivergnügen

Weltweiter Auslandsschutz

? Preiswerter Schutz: Ab 11,50 Euro pro Jahr
? Für die ganze Familie: Ab 30,00 Euro pro Jahr
? Sofort online abschließbarer Auslandsschutz

Preisvergleich der fünf Skipisten

billiger-skiurlaub-in-oesterreich-schweiz-italien

Preisvergleich der fünf beliebtesten Skipisten. Vergleichsbasis: Preise je Tagespass.

Weitere interessante Beiträge

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

VR Teilhaber Blog Team