Warum eine Ausbildung als Bankkaufmann/-frau starten?

Ausbildung Bankkaufmann

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Sie näheren sich Ihrem Schulabschluss, vielleicht sogar dem Abitur und überlegen, wie es danach weitergehen soll? Ihnen macht der Umgang mit anderen Menschen und das Arbeiten im Team Spaß? Dann könnte eine Ausbildung als Bankkaufmann/-frau bei Ihrer VR Bank Nürnberg vielleicht genau das Richtige für Sie sein!

Ausbildung oder Studium?

Wenn Sie nach dieser Zeit auch genug davon haben, sich nur mit trockenen, theoretischen Inhalten zu beschäftigen und größtenteils passiv da zu sitzen und jemanden zuzuhören, ist wahrscheinlich eine Ausbildung nach der Schule der richtige Weg für Sie.

Das zu wissen schränkt die Möglichkeiten, was Sie nach der Schule machen können,  schon etwas ein. Dennoch stehen Sie vor vielen Ausbildungsberufen, zwischen denen Sie sich für einen entscheiden müssen. Wieso dann gerade die Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau?

Bietet die Bank denn noch einen zukunftssicheren Arbeitsplatz?

Man hört ja vieles über die Entwicklung des Bankgeschäfts, vor allem, dass es immer weniger gebraucht wird. Da denkt man sich erst einmal, dass diese Arbeit auf lange Sicht womöglich keine Zukunft haben wird. Und tatsächlich ist es so, dass gerade den Service am Schalter immer weniger Kunden nutzen. Allerdings steht dieser Fakt nicht für ein nahendes Ende der Banken, sondern viel mehr für eine Veränderung und Entwicklung des Geschäfts.

Es kommen zwar noch einige Kunden um den persönlichen Service zu nutzen. Die dort behandelten Themen verlagern sich aber immer mehr ins Online-Banking.

Demnach ist neben dem technischen Verständnis, das benötigt wird, um Kunden die Funktionen näher zu bringen, auch innovatives Denken gefragt, um den digitalen Service immer noch möglichst persönlich zu gestalten. Das Ziel der Volks- und Raiffeisenbanken bleibt es schließlich, nach wie vor nahe beim Kunden zu bleiben. Dabei kommt es gerade auch auf den Nachwuchs der Bankmitarbeiter an. Denn dieser wächst nunmal in der digitalen Welt auf und ist damit am vertrautesten mit den damit verbundenen digitalen Möglichkeiten. Sie als Auszubildende werde von Beginn an in diesen Entwicklungsprozess eingebunden und habe auch die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen.

Wenn Sie also eine Ausbildung suchen, die abwechslungsreich ist, deren Aufgaben sich ständig weiterentwickeln und Sie auch aktiv an dieser Entwicklung teilhaben können, ist der Bereich Bankkaufmann/-frau definitiv interessant für Sie.

Ausbildung als Bankkaufmann/frau trotz Abitur?

Auch wenn Sie Ihr Abitur haben und befürchten, dieses zu verschwenden, wenn Sie „nur“ eine Ausbildung machen, kann ich Sie beruhigen. Denn Sie haben mit Ihrem Abitur natürlich mehr Auswahlmöglichkeiten. Zum einen können Sie entweder gleich in Form eines Verbundstudiums dual studieren. Alternativ können Sie die Ausbildung von 2,5 auf 2 Jahre verkürzen. Zum anderen haben Sie immernoch die Möglichkeit, nach der Ausbildung zu studieren.

Gerne sind wir bei Rückfragen zu unserer Ausbildung und dem Verbundstudium auch persönlich für Sie die.

Weitere interessante Beiträge

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

VR Teilhaber Blog Team