2018 – das war unser Jahr!

125 Jahre VR Bank Nürnberg, das sind viele Geschichten kleiner Genossenschaften, die sich zusammengeschlossen haben um die Menschen und Unternehmen in der Region Nürnberg finanziell zu unterstützen, zu beraten und als Gemeinschaft stark zu machen.

Was mit den Raiffeisenkassen in Behringersdorf und Katzwang 1893 begonnen hat, ist über die Jahre zu einer starken, attraktiven und immer noch jungen Genossenschaftsbank gewachsen.

Danke, dass Sie uns durch unser Geburtstagsjahr begleitet haben. Wir freuen uns, dass die Aktionen während des Jahres Ihren Anklang gefunden haben. Besonders stolz sind wir auf die Unterstützung vieler sozialer und kultureller Projekte, deren Finanzierung dank unserer Crowdfunding-Plattform zustande kam.

Seit März fährt eine VR-Bank-Straßenbahn durch Nürnberg. Vielleicht haben Sie unsere Jubiläums-Tram schon mal gesehen oder sind sogar schon einmal mitgefahren. Sie erkennen sie am orange-blauen Look und an der großen 125.

Eigens für unser Jubiläum konnten wir den bekannten Nürnberger Fotokünstler Christian Höhn für einen Bildband mit Fotos aus Nürnberg und internationalen Finanzmetropolen gewinnen. Ergänzt werden die Bilder durch Essays bekannter Nürnberger, darunter Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.

Den fulminanten Schlusspunkt unter das Geburtstagsjahr setzte das Konzert mit den Nürnberger Symphonikern am 29. November.

„We are the Champions“ – mit diesem ewig jungen Klassiker von Queen endete das Jubiläumskonzert der VR Bank in der Meistersingerhalle!

Rund 1200 Gäste begleiteten das Geburtstagskind VR Bank auf eine musikalische Reise von Tschaikowsky über Bernstein bis zu Abba. Die Nürnberger Symphoniker unter der Leitung von Joongbae Jee spielten mitreißende Stücke aus den letzten 125 Jahren. Kirill Troussov verzauberte die Gäste auf seiner Stradivari mit Stücken von Tschaikowski und dem Tango aus dem Film „Duft der Frauen“. Sophie Klußmann brillierte als Solistin mit Arien aus der Czardasfürstin und Candide.

Locker plauderte Brigitte Baur, stellv. Vorstandsvorsitzende mit dem Intendanten Lucius Hemmer, über die Meilensteine, die die Bank in ihrer langen Tradition erlebte! Immerhin gibt es die Bank schon länger als Aspirin und Tempo! Nach zwei Zugaben und dem großen Schlussapplaus wurde im Foyer weiter gefeiert, getanzt, geplaudert!

Dirk Helmbrecht, Vorstandsvorsitzender und Günther Pfeufer, Mitglied des Vorstandes, dankten Kunden und Mitarbeitern für ihre Treue und ihr tägliches Engagement! Als verantwortlich wirtschaftende Genossenschaft umschiffte die Bank alle Wirtschaftskrisen des vergangenen Jahrhunderts.

So können WIR jeden Tag Gemeinschaft leben – ganz im Sinne unserer Gründerväter! Gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Udo Heuberger wagte Dirk Helmbrecht eine Prognose für die nächsten Jahre: „Wir sind gut aufgestellt für die Zukunft: Egal, ob es um Digitalisierung, die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen oder die Hürden der Regulatorik geht!“

Wir sehen der Zukunft positiv entgegen – und freuen uns, auch in den kommenden Jahren Ihr verlässlicher Partner in allen Finanzfragen und drumherum zu sein.