10 Tipps für Ihr perfektes Bewerbungsschreiben

Bewerbung

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Egal, ob für den ersten Ausbildungsplatz, den Start ins Berufsleben nach dem Studium oder bei einem Jobwechsel – eine Bewerbung muss her! Und zwar eine, mit der Sie sich von all den anderen Bewerbern abgrenzen können. Gerade mit wenig bis keiner Berufserfahrung fragt man sich: Was soll ich denn da bitte reinschreiben?! Und da haben Sie natürlich erst einmal gegoogelt, bzw. gesucht, was man im Internet denn alles so finden kann. Um Ihnen die Suche auf 25 verschiedenen Internet-Seiten zu ersparen, haben wir hier für Sie 10 Tipps, wie Sie sich mit Ihrem Bewerbungsschreiben von den anderen abheben können:

1. Der berühmte rote Faden

Na klar, einen roten Faden sollte die Bewerbung natürlich haben. Auf welcher Seite liest man das nicht? Aber wie genau bekommen Sie diesen roten Faden in Ihrem Bewerbungsschreiben hin?
Halten Sie sich an die klassische Struktur – Einleitung, Hauptteil und Schluss.

In der Einleitung soll, wie auch bei einem Artikel oder Buch, zuerst einmal das Interesse des Personalers geweckt werden.

Im Hauptteil geht es vor allem um das eine – um Sie!

Na klar – das fällt jedem wohl als erstes ein, wenn einem daheim langweilig wird. Allerdings sind Haus des Geldes, Suits und Riverdale schon lange durch? Wir im Redaktionsteam haben hier ein wenig Inspiration für Sie und haben unsere Lieblingsserien aufgelistet:

  • House of Cards
  • Bad Banks
  • Designated Survivor
  • The Witcher
  • Ozark
  • Marvel´s Jessica Jones
  • You
  • Making a murderer
  • Elite
  • Der Denver-Clan
  • Baby
  • Modern Family

Verraten Sie uns gerne in den Kommentaren, welche Ihre Lieblingsserien sind!

2. Hallo Arbeitgeber!

Sie sitzen vor Ihrer leeren Excel-Datei und möchten nun endlich loslegen! Ihre Anschrift und die der Firma haben Sie bereits eingetippt – weiter geht’s. „Sehr geehrte Damen und Herren,“ und jetzt? Aber halt, bitte nicht so schnell! Die allgemeine Begrüßungsfloskel ist schon lange nicht mehr in. Suchen Sie in der Stellenanzeige und auf der Homepage nach dem richtigen Ansprechpartner und begrüßen Sie diesen in der Adresszeile und in der Anrede.

Nirgends ein Ansprechpartner zu finden?
Scheuen Sie nicht davor, Ihr Handy in die Hand zu nehmen und einfach die Nummer zu wählen! Ein Anruf zeigt Interesse und Sie hinterlassen einen positiven ersten Eindruck. Aber bitte halten Sie sich kurz und beanspruchen Sie nicht zu viel Zeit des Personalers oder Recruiters!

3. Die ersten Sätze

So – die Begrüßung ist geschafft, weiter geht’s! „Hiermit bewerbe ich mich für…“, „Mit Freude habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen…“ – bitte nicht! Wenn Sie sich von anderen Bewerbern abheben wollen, lassen Sie bitte solche Floskeln weg. Fragen Sie sich lieber, warum genau dieser Ihr absoluter Traumjob ist und was das Unternehmen besonders macht. Wichtig ist, dass Sie sich vorher mit dem Unternehmen auseinandersetzen – durchforsten Sie die Homepage, Social Media Kanäle oder suchen Sie nach Artikeln im Internet.

4. Präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite

Im Hauptteil geht es, wie vorhin schon angekündigt, um Sie. Und zwar nicht um Ihre beruflichen Stationen, die haben Sie bereits in Ihrem Lebenslauf aufgelistet. Jetzt geht es um Ihre Persönlichkeit und Soft Skills. Lesen Sie genau die Stellenanzeige – was wird gesucht? Alle Anforderungen treffen auf Sie zu? Toll! Dann greifen Sie diese Eigenschaften auf und belegen Sie mit konkreten Zahlen und Beispielen.

  • Sie sollen durchsetzungsfähig sein?
    Schreiben Sie von Projekten in der Schule, Universität, Arbeit oder auch in Ihrer Freizeit bei Hobbies, Sport oder Veranstaltungen, bei denen Sie den Hut aufhatten.
  • Sie sollen teamfähig sein?
    Erzählen Sie von Ihrer Arbeit im Team, in der Klasse, von Gruppenarbeiten oder Ihrem Mannschaftssport.

5. Machen Sie Eindruck

Rücken Sie sich bei Ihrer Bewerbung in den Mittelpunkt und präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite! Seien Sie selbstbewusst und überzeugt davon, dass Sie die Richtige für den Job sind. Schließlich soll der Personaler das beim Lesen auch denken!

6. Bleiben Sie am Boden

Klar, Sie sollen sich von Ihrer besten Seite präsentieren, aber bitte übertreiben Sie es nicht. Gerne wird in einem Bewerbungsschreiben bei der ein oder anderen Eigenschaft oder Engagement ein bisschen hochgestochen. Doch das liest ein Personaler ziemlich schnell aus Ihrer Bewerbung raus.

7. Hätte, Würde, Könnte - ein No Go in Ihrem Bewerbungsschreiben

Streichen Sie diese Konjunktive allesamt aus Ihrer Bewerbung! Strahlen Sie Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit mit Ihrem Bewerbungsschreiben aus!

8. Cash und Co.

So, Sie haben von sich und Ihren Fähigkeiten ausführlich berichtet. Nun neigt sich die Seite und somit auch Ihr Bewerbungsschreiben dem Ende zu. In dem letzten Absatz sollten, falls Sie in der Stellenbeschreibung gefragt sind, Ihre Gehaltsvorstellungen und Ihr Eintrittsdatum stehen. Damit Ihr Bewerbungsschreiben inhaltlich vollständig ist, schreiben Sie auch diese Angaben trotz möglicher Unsicherheiten rein.

9. Fast geschafft!

Der letzte Satz deines Bewerbungsschreibens soll den Personaler zu einer Reaktion bewegen. Und zwar nicht dazu, Ihre Bewerbung kommentarlos wegzulegen oder gar wegzuschmeißen! Drücken Sie Ihre Vorfreude über ein persönliches Gespräch aus, wie beispielsweise „Ich freue mich, Sie und Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch näher kennenzulernen.“, „Ich freue mich auf die Gelegenheit, mich persönlich bei Ihnen vorzustellen.“ oder „Ihrer positiven Rückmeldung sehe ich mit großer Freude entgegen.“

10. Persönlicher Touch auf dem Bewerbungsschreiben

Super, Sie haben es fast geschafft! Nach Ihren „Mit freundlichen Grüßen“ sollten Sie, ebenso wie den Lebenslauf Ihre Unterschrift daruntersetzen. Das verpasst auch Ihrem Bewerbungsschreiben noch einen persönlichen Touch!

Toll! Ihre Bewerbung ist fertig und Sie sind bereit für den Job! Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie schon bald in Ihren Traumjob anfangen dürfen.

PS: Auch wir haben viele tolle Stellen und suchen möglicherweise genau Sie! Finden Sie Ihren Traumjob bei Ihrer VR Bank Nürnberg!

Super - Sie haben den Job! Jetzt fehlt nur noch Ihr Traumkonto zum Traumjob. Wir sind gerne in einem Gespräch persönlich für Sie da!

Weitere interessante Beiträge

Unsere Mission:
Interessante Beiträge für Sie!

VR Teilhaber Blog Team